Sie sind hier: Aktuell / Programm

VERSCHOBEN Haller Bach Tage: Abschlusskonzert

So, 18.04.2021, 16:00 Uhr
iCalendar

Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.

Bach-Kantaten

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

„Ich habe genug“ BWV 82; „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BWV 56

„Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35

Zwei bedeutende Bass-Solo-Kantaten erklingen in diesem Programm. Der Kantate „Ich habe genu(n)g“ liegt die Geschichte des alten Simeon zugrunde, der den neugeborenen Jesus im Tempel auf den Arm nimmt und daraufhin das „Nunc dimittis“, den Lobgesang anstimmt (Lukas 2): „Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren.“ Todessehnsucht und Jenseitsmystik finden sich auch in der sogenannten „Kreuzstab-Kantate“. Ausgehend vom ersten Vers der Evangeliumslesung: „Da trat er (Jesus) in das Schiff und fuhr wieder herüber und kam in seine Stadt“ (Mt 9,1 EU) wird der Lebensweg im Text des ersten Rezitativs mit einer Schiffsreise verglichen.

Die Alt-Solo-Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ erzählt von den großen Wundern Gottes. Sie enthält zwei ausgedehnte konzertante Sätze für Orgel und Orchester, die wahrscheinlich auf verlorenen Konzertsätzen für Tasteninstrument, Oboe oder Violine beruhen.

Alle drei Kantaten des heutigen Programms sind innerhalb weniger Monate zwischen September 1726 und Februar 1727 komponiert worden.

Ausführende:

Marie-Henriette Reinhold, Alt
Andreas Wolf, Bass
Telemannisches Collegium Michaelstein
Friedemann Engelbert, Leitung 

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:1. Kategorie: 20 Euro, 12 Euro ermäßgt
2. Kategorie: 15 Euro, 8 Euro ermäßigt
3. Kategorie: 10 Euro, 5 Euro ermäßigt
Tickets sind HIER erhältlich
«zurück