Sie sind hier: Aktuell / Programm

SOIRÉE III

So, 04.02.2018, 17:00 Uhr

Johann Sebastian Bach                

Goldberg-Variationen  BWV 988       

Yorck Kronenberg, Klavier 

Die Goldberg-Variationen sind einer der monumentalen Instrumentalzyklen der Musikgeschichte: Nicht allein an musikalischem Tiefgang, Virtuosität und Kühnheit der musikalischen Mittel sind sie unübertroffen; die Größe und innere Zwangsläufigkeit der Konzeption sind bis heute beispielgebend ...
Erstmals gedruckt im Jahre 1742, acht Jahre vor Bachs Tod, scheint der Zyklus auf die virtuosen Fähigkeiten von Bachs Schüler Johann Gottlieb Goldberg hin komponiert worden zu sein. Dessen Dienstherr, Graf Keyserling, gab die Komposition bei Bach in Auftrag. Für mich als Interpret finden sich in den Goldberg-Variationen alle menschlichen Regungen von ausgelassener Freude, ja Euphorie, bis hin zu tiefster Trauer und Versunkenheit. Man spürt die innere Verwobenheit des Ganzen: Es ist einer der seltenen geglückten Versuche, das ganze Spektrum seelischer Empfindungen in eine einzige wunderbar ausgewogene Form zu bannen.          

Yorck Kronenberg

Yorck Kronenberg © Irene ZandelYorck Kronenberg,  geboren in Reutlingen, Klavierschüler von Paul Buck (Stutt-gart). Studierte Klavier bei Konrad Elser und James Tocco und Komposition bei Friedhelm Döhl an der Musikhochschule Lübeck. Gewinner des Klavierwettbewerbs Johann Sebastian Bach in Saarbrücken 1998. Kronenberg wirkte bei zahlreichen Radioproduktionen mit und trat bei diversen Musik-Festivals auf (u. a. Roque d’Anthéron-Klavier-Festival, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Schwetzinger Festspiele, Mainzer Musiksommer, Mosel-Festwochen, Bayreuther Festspiele). Bisher liegen acht CD-Einspielungen vor. Seine jüngste CD – sämtliche Klavierkonzerte von J. S. Bach mit dem Zürcher Kammerorchester – wurde von der Kritik hochgelobt und für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Kronenberg ist regelmäßiger Gast in bedeutenden Konzerthallen, u. a. in der Philharmonie Berlin, dem Gewandhaus Leipzig, der Liederhalle Stuttgart und in der Laeiszhalle Hamburg.

Yorck Kronenberg ist auch als Schriftsteller erfolgreich. Sein Debütroman Welt unter wurde 2002 bei Edition Nautilus verlegt. Im Frühjahr 2011 und im Herbst 2012 erschienen die Romane Ex voto und Was war im Literaturverlag Droschl. Als Autor erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, u. a. der Stiftung Niedersachsen und beim Literarischen Colloquium Berlin. Er veröffentlichte Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien.Sein neuester Roman Tage der Nacht erschien im Herbst 2015 als Hardcover bei dtv. Yorck Kronenberg lebt in Berlin.

Karten zum Preis von 12,- ermäßigt 6,- Euro  sind erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Halle (Westf.),
Tel.: 05201/183152
oder unter: kulturbuero@hallewestfalen.de

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
Martin-Luther-Haus, Halle Westfalen, Halle (Westf.)
Veranstalter
Stadt Halle (Westf.) in Zusammenarbeit mit der St. Johanniskantorei
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183164
E-Mail:
Homepage: www.haller-bach-tage.de
«zurück