Sie sind hier: Aktuell / Programm

Orchesterkonzert II

Mi, 06.02.2019, 20:00 Uhr

Johann Sebastian Bach

Konzert für Klavier und Orchester
g-Moll BWV 1058
[Allegro] – Andante – Allegro assai
 

Konzert für Klavier und Orchester
D-Dur BWV 1054
[Allegro] – Adagio e piano sempre – Allegro
 

Konzert für Klavier und Orchester
d-Moll BWV 1052
Allegro – Adagio – Allegro

 

Zwischen den Klavierkonzerten: 

Intermezzi 

Ausführende:
Yorck Kronenberg, Klavier
Anna-Lena Schuppe, Gesang
Georg Schuppe, Continuo
Ensemble Aperto auf modernen Instrumenten
Leitung : Martin Rieker

Yorck Kronenberg © Irene ZandelYorck Kronenberg geboren in Reutlingen, Klavierschüler von Paul Buck (Stuttgart). Studierte Klavier bei Konrad Elser und James Tocco und Komposition bei Friedhelm Döhl an der Musikhochschule
Lübeck. Gewinner des Klavierwettbewerbs
Johann Sebastian Bach in Saarbrücken 1998. Kronenberg
wirkte bei zahlreichen Radioproduktionen mit und
trat bei diversen Musik-Festivals auf (u. a. Roque
d’Anthéron-Klavier-Festival, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Schwetzinger Festspiele, Mainzer Musiksommer, Mosel-Festwochen, Bayreuther Festspiele). Bisher liegen
acht CD-Einspielungen vor. Seine jüngste CD – sämtliche Klavierkonzerte von S. Bach mit dem Zürcher Kammerorchester – wurde von der Kritik hochgelobt und für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Kronenberg ist regelmäßiger Gast in bedeutenden Konzerthallen, u. a. in der Philharmonie Berlin, dem Gewandhaus Leipzig, der Liederhalle Stuttgart und in der Laeiszhalle Hamburg. Yorck Kronenberg ist auch als Schriftsteller erfolgreich. Sein Debütroman Welt unter wurde 2002 bei Edition Nautilus verlegt. Im Frühjahr 2011 und im Herbst 2012 erschienen die Romane Ex voto und Was war im Literaturverlag Droschl. Als Autor erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, u. a. von der Stiftung Niedersachsen und beim Literarischen Colloquium Berlin. Er veröffentlichte Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien.
Yorck Kronenberg lebt in Berlin.

Anna-Lena Schuppe © Anna Lena SchuppeAnna-Lena Schuppe kam als Tochter eines Kantors schon sehr früh mit Musik in Berührung. Ihre Gesangsausbildung begann sie in den Kinderchören und im Bach-Chor der Johanniskantorei Halle Westfalen. Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie bei Cornelie Isenbürger am Theater Bielefeld. Bevor sie 2015 ihr Gesangsstudium für Alte Musik bei Prof. Peter Kooij und Tanya Aspelmeier an der Hochschule für Künste Bremen aufnahm, studierte sie Gesangspädagogik und Schulmusik bei Prof. Katharina Kutsch und Laurie Reviol an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Als Mitglied in diversen Chören und Barockensembles arbeitete sie u. a. mit Helmuth Rilling, Hans-Christoph Rademann und Frieder Bernius zusammen. Neben einer regen kammermusikalischen und Konzerttätigkeit ist sie begeisterte Gesangspädagogin und Chorleiterin.

 

Karten sind erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Halle (Westf.), Tel.: 05201/183152
oder unter: kulturbuero@hallewestfalen.de

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstalter
Johanniskantorei und Stadt Halle Westfalen
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183164
E-Mail:
«zurück