Sie sind hier:

LATIN JAZZ-KONZERT

Sa, 25.01.2020, 18:00 Uhr

SEBASTIAN SCHUNKE: ELUSIVE BEAUTY 

AUSFÜHRENDE

■ Sebastian Schunke, composition, piano, Keyboards
■ Diego Pinera, drums, drum pad, Percussion
■ Benjamin Weidekamp, bassclarinet, electronics

Sebastian Schunke mit Flügel v. oben © Sebastian Schunke„Verborgene Schönheit“ – so ließe sich auch „Elusive Beauty“, der Titel des Konzerts

übersetzen. Es ist gleichzeitig das bislang radikalste Album des Berliners Sebastian Schunke, der seit seiner im Jahr 2000 in New York an der Seite von Antonio Sanchez und John Benitez entstandenen Debüt-CD „Symbiosis“ als Visionär des Latin Jazz gilt. „Elusive Beauty“ wurde bereits auf großen Festivals in China, HongKong, Italien und mit riesem Erfolg auf dem wichtigsten Latin Jazz Festvial, dem „Internationalen Jazzfestival“ in Havana, Cuba vorgestellt, der Wiege der afro-kubanischen Musik! Das wichtigste kubanische Fachmagazin urteilte: „... eine musikalische Schönheit, die durch Komplexität und magische Ausdruckskraft verzaubert.“ (Cubarte 2019). Als erstem Europäer ist es Sebastian Schunke in seinem Wirken als Komponist und Jazzpianist gelungen, sich in der Welt des Latin Jazz einen internationalen Ruf zu erarbeiten. Schunke gilt seit mehreren Jahren als Stilpräger eines neuen modernen europäisch geprägten Latin Jazz, mit dem er weltweit erfolgreich unterwegs ist. Sein neuestes und innovativstes Projekt ist das Duo mit seinem langjährigen Schlagzeuger, dem Echo-Jazz-Preisträger Diego Pinera aus Uruguay. In diesem Projekt entwickeln Schunke und Pinera einen einzigartigen und neuen Sound. Auf der CD setzen sie einen neuen von Schunke kreierten Stil auf atemberaubende Weise um: dem „fourth stream“, die Symbiose der afro-lateinamerikanischen Musikkultur und der „Neuen Musik“ des 21. Jahrhunderts. Schunke und Pinera haben in den letzten Jahren gemeinsam die Welt bereist und mit ihrer unglaublichen Energie und Innovationskraft eine große Fangemeinschaft weltweit gewonnen. Als besonderen Gast haben sie den in Berlin lebenden Ausnahmekünstler Benjamin Weidekamp dabei, der durch seine unverwechselbare Handschrift an der Bassklarinette und raffinierten elektronisch gesetzten Sounds den Schunke-Pinera-Duo-Sound verfremden und herausfordern wird. Ein absolut einzigartiges Live-Erlebnis!

Nummerierte Eintrittskarten zum Preis von 22,- / erm. 10,- Euro sind erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Halle (Westf.), Tel.: 05201/183152, oder unter kulturbuero@hallewestfalen.de

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
Storck-Treff, Paulinenweg 12, Halle Westfalen, Halle (Westf.)
Veranstalter
Johanniskantorei und Stadt Halle
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183164
E-Mail:
«zurück