Sie sind hier: Archiv / Programme

KINDERKONZERTE

Di, 04.02.2014, 11:00 - 12:00 Uhr

Friede auf Erden - Zeitgenössischer Tanz zur Orgelmusik

Ausführende: Volker Eisenach und Anja Meser mit Schülerinnen und Schülern aus vier Haller Schulen

Bis zu einhundert Jugendliche tanzen in der St. Johanniskirche Halle – für sie eine ganz neue Erfahrung. Das Aufregende dabei: zeitgenössischer Tanz inspiriert von Raum und klassischer Orgelmusik, eine Erfahrung, der sich Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Haller
Schulen während einer dreiwöchigen Probezeit stellen. Die Berliner Choreografen Volker Eisenach und Anja Meser arbeiten mit zumeist tanzunerfahrenen Jugendlichen, die bei den Aufführungen das erste Mal überhaupt vor Publikum stehen. Innerhalb einer dreiwöchigen Probenarbeit soll alle Beteiligten das Tanz- und Orgelfieber packen. Die Erfahrungen
der Jugendlichen werden vielfältig sein: Tanz im Kirchenraum zu klassischer Orgelmusik, die gemeinsame Arbeit an einem Projekt mit einer großen, nicht homogenen Gruppe, mit  Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulformen und Klassen, zu denen man sonst keinen oder kaum Kontakt hat, ein hartes, gemeinsames Training für ein Ergebnis, in dem alle erfolgreich sein werden. Das Publikum erlebt eine außergewöhnliche Tanzgruppe,
die in kürzester Zeit etwas Unvergessliches geschaffen hat und dem Thema Frieden, auch im alltäglichen Leben, im täglichen Miteinander auf diese Weise ein großes Stück näher gekommen ist.

Leitung: Martin Rieker

Karten: Erwachsene 8,- Euro / Kinder 2,- Euro

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Die Aufführung wird am 5.2. um 19.00 Uhr wiederholt.

 


Ausführende:

Eisenach, Volker

Portrait des Tänzers Volker Eisenach © Volker  EisenachVolker Eisenach ist der künstlerische Leiter der FTL. Er wurde an der Rambert School of Ballet and Contemporary Dance und der Imperial Society of Teachers of Dancing in London ausgebildet. Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit liegt darin, Tanzen denjenigen näher zu bringen, die bisher (noch) keinen Zugang dazu haben. 1988 kam er das erste Mal zu einem Projekt Royston Maldooms; danach tanzte er regelmäßig in vielen seiner  horeografien. 2003 erstmals Choreografieassistent. Er arbeitete für die Neuköllner Oper, die Spielwerkstatt Berlin, das Atrium, das JoJo und viele Jugendeinrichtungen im In– und Ausland – darunter zahlreiche zweisprachige Jugend-Tanz-Begegnungen. In Merseburg, Wittenberg und Zeitz gründete er Tanz-Projekte mit bis zu 120 Schülern. In Berlin war er in Brigitte Grothums Kinder-Jedermann als Choreograf tätig. Für die Berliner Philharmoniker/Zukunft@BPhil arbeitete er als Choreograf und Choreografieassistent an den Projekten Le sacre du printemps/Rhythm is it ! (2003), Petruschka (2003), Daphnis et Chloé (2004), Sonatina (2004), New York Counterpoint (2004), Der Feuervogel (2005) und Carmina Burana (2006). Zum Tag der Deutschen Einheit 2005 erarbeitete Volker Eisenach mit der FTL die Choreografie zu Faurés Pie Jesu (zum ARD Fernsehgottesdienst). Im Herbst 2007 wurde unter seiner Leitung in Halle (Westf.) sein Projekt "Menschliches Sacro Tanz Fieber" mit Schülern aus unterschiedlichen Schulformen mit großem Erfolg aufgeführt.

Meser, Anja

Portrait der Tänzerin Anja Meser © Anja MeserAnja Meser  ist seit 2009 als Performerin, Choreografin und Produktions-leiterin in verschiedenen Konstellationen tätig. Zusammen mit der Performerin Beatrice Fleischlin entwickelt sie Projekte,
die auf humorvolle Weise grundmenschliche Fragen berühren. »COME ON BABY« war eine Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen. »DROP DEAD, GORGEOUS« befragte die letzte Gewissheit unseres Daseins – seine Endlichkeit. 
2008 wagte sie den Absprung aus einem anderen Beruf in die freie Performancewelt. Sie nahm an der Weiterbildung »dance intensive« der Tanz-fabrik Berlin teil und machte sich im Anschluss selbstständig.
Anja Meser organisiert kontinuierlich Jugendtanzprojekte für die Faster-Than-Light-Dance-Company von Volker Eisenach und arbeitet als Choreografin und Tanz-Assistentin bei verschiedenen Jugendtanzprojekten. 2012 war sie Regieassistentin und Abendspielleiterin beim Musical »Alperose« in Bern. Ende 2013 hat sie eine Ausbildung zur Sprecherin an der Deutschen POP Berlin abgeschlossen. Zurzeit gründet sie ihre erste eigene Tanzcompany « Lez Hommes » in Berlin.

Rubrik
Theater
Kirchenmusik

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstalter
Stadt Halle (Westf. in Zusammenarbeit mit der St. Johanniskantorei
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183-164
«zurück