Sie sind hier:

Haller Bach Tage: Festgottesdienst

So, 06.02.2022, 10:00 Uhr
iCalendar

Joseph Gabriel Rheinberger wurde in Liechtenstein (Vaduz) geboren. Schon früh wurde seine musikalische Begabung deutlich. So übernahm er bereits als 7-jähriger den Orgeldienst in seinem Heimatort. Mit zwölf Jahren ging er an das Königliche Conservatorium für Musik in München. 1867 wurde Rheinberger zum Professor für Orgel und Komposition an der neu gegründeten Königlich Bayerischen Musikschule
ernannt. Dieses Amt übte er bis kurz vor seinem Lebensende aus. 1877 wurde er Hofk apellmeister des bayerischen Königs Ludwig II. Damit nahm er eine zentrale Position in der katholischen Kirchenmusik in Deutschland ein.

In dieser Lebensphase (1881) entstand neben 13 anderen Messen auch die A-Dur-Messe op. 126 für Frauenchor und Orgel. Sie zeichnet sich durch eine große harmonische Farbigkeit aus, Modulationen auch in entfernte Tonarten unterstreichen die kompositorische Originalität, ohne Selbstzweck zu sein. Die Wortausdeutung ist Rheinberger wichtig. Die einzelnen Teile werden gemäß ihrer liturgischen Funktion an den verschiedenen Stellen des Gottesdienstes aufgeführt.


Das Ensemble VOX FILIAE ist Ergebnis der Corona-Zeit, in der nur kleine Gruppen miteinander singen dürfen.

Präses DR. H.C. ANNETTE KURSCHUS ist seit März 2012 leitende
Geistliche der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und seit November Ratsvorsitzende der EKD. Sie singt seit Kindertagen aktiv in Chören und ist Kuratoriumsmitglied der Hochschule für Musik Detmold. Statt Cello studierte sie evangelische Th eologie und betet gern mit den Worten von Choralstrophen.

 

 

Rubrik
Kirchenmusik

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183171 oder 183172
E-Mail:
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:kostenfrei
«zurück