Sie sind hier:

Haller Bach Tage: 10 "Morgenröte, brich hervor"

So, 06.02.2022, 17:00 Uhr

„will ruhen ohne Sorgen,
bis daß der güldne Morgen
mich wieder munter macht.“
Paul Gerhardt

Hamburger Ratsmusik © Ratsmusik Trio Martin Luthers bedeutsamen Neuerungen verdanken wir, dass im kirchlichen Ritual das lateinisch zelebrierte Ordinarium Missae durch das landessprachliche Lied ersetzt wurde. Die dafür geschaffff enen Gesangbücher, oftft sehr persönlicher Besitz der Gläubigen, wurden häufig aktualisiert oder erweitert. Vom „Morgen bis zum Abend“ führen die Choräle und Lieder dieses Programms, die die großen Komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts
in ihren Gesangbüchern herausgegeben haben. Christoph Bernhard, Schüler Heinrich Schützens, sammelte sie für den Dresdner Hof. Georg Philipp Telemann hat mehr als 500 zusammengetragen und drucken lassen. Johann Sebastian Bach hat Georg Christian Schemellis Sammlung weltberühmt gemacht, und manche Choräle haben ihn zu ganzen Kantaten inspiriert.

Seit vier Jahrzehnten wird der Bass-Bariton KLAUS MERTENS von der Kritik in Konzerten und seinen mehr als 200 CD-Einspielungen als „überirdisch strahlend“ (klassik.com), „wunderbar schlank, klar deklamierend“ (mdr Figaro) und „unverändert frisch und ungemein homogen“ (klassik.com) für seine Interpretationen von Alter Musik bis zur Avantgarde gefeiert.Ein Highlight und Alleinstellungsmerkmal in seiner Karriere stellt dabei gewiss die
Gesamteinspielung des OEOEuvres von Johann Sebastian Bach auf CD und deren Auffff ührung in Konzerten weltweit dar. Es ist einmalig in der Tonträgergeschichte, dass in einer integralen Einspielung ein Sänger alle Partien seines Faches singt.

Im Jahr 1522 werden in HAMBURG RATSMUSIKER zum ersten Mal aktenkundig. An diese halbtausendjährige Musiktradition knüpftft das 1991 von Simone Eckert wieder erweckte Ensemble an. Die MusikerInnen widmen sich mit Enthusiasmus der historisch informierten Auffff ührungspraxis auf originalen Instrumenten, um das noch immer wenig bekannte Repertoire diese Epoche zu erschließen. In Konzerten in aller Welt sowie in fast 40 CD-Einspielungen präsentiert das Ensemble seine Wiederentdeckungen von Musik aus Renaissance, Barock, Klassik bis zur Romantik.

Ausführende
Klaus Mertens (Bass)
Hamburger Ratsmusik:
Simone Eckert (Viola da gamba)
Ulrich Wedemeier (Theorbe)
Anke Dennert (Orgel/Cembalo)

Einlass 16:30 Uhr


Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183171 oder 183172
E-Mail:
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:Freie Sitzplatzwahl
Standard 14 €
Ermäßigt 8 €
Vorverkauf:Online oder Kartentelefon 05201/183-171 oder 183-172
Tickets hier online
«zurück