Sie sind hier: Archiv / Programme

Einführungsmatinée

So, 01.02.2015, 11:30 - 12:30 Uhr

Werke von Bach, Wagner und Schubert zum Bach-Tage-Thema »Morgenstern«
Ausführende: Fabian Kuhnen, Bass
Triantafylos Liotis, Klavier
Martin Rieker, Moderation

Morgenstern – ein über Jahrhunderte weitgefasster Begriff, der in Lied, Oper und Oratorium einen wichtigen Platz einnimmt.
Die einstündige Matinee soll Wege in Lied und Oper aufzeigen. Wunderbare Musik und Texte wechseln sich ab. Ein wichtiger, wertvoller Beitrag am Rande des Bach-Tage-Geschehens.

Portrait Martin Rieker © Stadt Halle (Westf.)KMD Martin Rieker  ist seit 27 Jahren Kantor in Halle Westfalen. Geboren 1953 in Heilbronn; nach Ausbildung zum Orgelbauer beendete er 1970 sein Kirchenmusikstudium in Esslingen. Im selben Jahr gewann er den Orgelimprovisationspreis der ev. Ausbildungsstätten in der BRD in Stuttgart.
Ab 1977 Studium an der Musikhochschule in Wien bei Michael Radulescu und Anton Heiller im Fach Künstlerisches Orgelspiel. 1978 übernahm er die einzige hauptamtliche Kirchenmusikerstelle in Österreich an der Evangelischen Stadt­kirche in Wien. Gründung des Ev. Kammerchores Wien-Innere Stadt und der Reihe Bach-Kantatenvespern. 1980 Wahl zum Obmann des Verbandes für ev. Kirchenmusik in Österreich. 1985 übernahm er die Wiener Bach-Gemeinde.
Martin Rieker ist Leiter der Haller Musikschule und der Veranstaltungs­reihen Haller Bach-Tage sowie MusikHerbst. Dozent an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Er hat entscheidenden Anteil an Weiterentwicklung und Perfektionierung der Chorarbeit in der Johanniskantorei. Die Bach-Tage wurden unter seiner Leitung zu einem Festival, das sich weit über die Grenzen des Altkreises Halle Westfalen hinaus einen hervorragenden Namen erworben hat.

Kuhnen, Fabian, Portrait © Fabian KuhnenFabian Kuhnen  (*1985) stammt aus einer Musikerfamilie und begann seine musikalische Laufbahn bereits im Alter von 5 Jahren, als er seinen ersten Trompetenunterricht erhielt. Bis zum Jahr 2000 war er Mitglied im Thomanerchor Leipzig, wo er erstmals Gesangsunterricht erhielt. Mit 15 Jahren begann er sein Studium als Jungstudent im Fach Trompete an der HfM Detmold bei Prof. Max Sommerhalder, welches er im April 2012 mit dem Diplom erfolgreich abschlie§en konnte.
Parallel dazu begann er im Sommer 2006 sein Gesangsstudium, zunŠchst bei Prof. Sabine Ritterbusch. Derzeit fŸhrt er sein Studium bei Prof. Lars Woldt an der HfM Detmold fort. Neben einer Vielzahl von Engagements im Oratorienfach haben sich seine AktivitŠten seit 3 Jahren auch im Opernfach verstŠrkt. Im Mai 2013 absolvierte er einen Liedmeisterkurs bei Thomas Quasthoff. Im Jahr 2014  war er Akademist des Rundfunkchors Berlin.

 

 

 

 

 

Liotis, Triantafyllos Potrait © Triantafyllos LiotisTriantafyllos Liotis wurde 1984 in Thessaloniki, Griechenland geboren. Er hat mehrere Solorecitale und Kammermusikkonzerte in Deutschland und im Ausland (Griechenland, Österreich, Schweiz, Kroatien, Frankreich) gegeben. Er hat Preise in nationalen und internationalen Soloklavier- und Kammermusikwett­bewerben erworben. Er nahm in verschiedenen Meisterkurse aktiv und erfolgreich teil, u.a. mit A. Schiff, L. Remý, A. Bauni, T. Quasthoff, A. Schwanewilms, B. Ringeissen, P. Badura-Skoda. Liotis studiert seit 2010 bei Prof. Alfredo Perl (Master Klaviersolo) und seit 2012 auch bei Prof. Manuel Lange (Master Liedbegleitung) an der HfM Detmold. Während seines Studiums hat er den 2. Preis im internen Schumann-Lieder Wettbewerb gewonnen (Juli 2010). Seit 2011 ist er Stipendiat der Stiftung Villa Musica Rheinland Pfalz. Im Mai 2013 begleitete er mit großem Erfolg den Meisterkurs von T. Quasthoff an der HfM Detmold. Im September 2013 war er gemeinsam mit dem Bass Fabian Kuhnen Semifinalist des »II. Internationalen Schubert Liedduo Wettbewerbes« in Dortmund. Im Januar 2014 war er Finalist des »Felix Mendelssohn Hochschulwettbewerbes«. Seit dem Wintersemester 2014/15 studiert er bei Prof. Dr. Kalle Randalu (Solistenexamen Klavier) an der HfM Karlsruhe.

 

 

Rubrik
Musik / Konzerte
Kirchenmusik

Veranstaltungsort
Martin-Luther-Haus, Lettow-Vorbeck Str. 5, Halle (Westf.)
Veranstalter
St. Johanniskantorei und Stadt Halle (Westf.)
«zurück