Sie sind hier:

VERSCHOBEN Haller Bach Tage: "gegensaitig"

Sa, 01.05.2021, 19:30 Uhr
iCalendar

Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.

Urban Strings, "gegensaitig" © privat„gegensaitig“ – Konzert im Raum

In ihrem Programm „gegensaitig“ werden die Musiker mit einfachen Mitteln die Musik und die innewohnende Architektur klanglich und räumlich erlebbar machen. Immer geht es um das wiederholte Hören und Reflektieren von bereits erklungener Musik und deren Abwandelungen, so als wollten wir in unserer sprachlichen Kommunikation einen Inhalt verschiedenen Menschen auf unterschiedliche Weise nahe bringen. Es wird dabei von den Musikern mit unterschiedlichen Aufstellungsorten und mit strukturellen Verfremdungen experimentiert. Eine unglaubliche Stimmung und Spannung entsteht dadurch, dass zwei Menschen aus großer Distanz versuchen genau das gleiche zu sagen und dabei doch ganz eigene, unterschiedliche Persönlichkeiten bleiben. Welcher der beiden steht mir als Hörer im Publikum räumlich näher? Welcher ist mit seinen Tönen meinem Herzen näher? Auf andere Art ist die Schutzengel Passacaglia von Biber eindrücklich. Die Musik ist durchweg polyphon komponiert und wird von uns - anders als im Original - auf Violine und Viola aufgeteilt. Die Viola, die der Violine das Continuo Fundament bietet, bleibt dem Publikum optisch verborgen und ist nur aus der Ferne zu hören. So wird sie quasi zum unsichtbaren Schutzengel der sonst ganz einsamen Geige. Ein „gegensaitiges" sich unterstützen und beschützen wird zu Musik.

Das Ensemble Urban Strings wurde 2012 von dem Dramaturgen Folkert Uhde und dem Geiger Georg Kallweit aus der Taufe gehoben. Die Liebe zur Musik und eine ausgeprägte Experimentierfreudigkeit waren dabei wichtige Taufpaten.

Urban Strings will seinen Hörern die Musik in ihrer Schönheit und dem Bilder - und Facettenreichtum nahe bringen. Dabei sollen auch die Beziehungen der Werke untereinander und die erzählbaren Geschichten um sie herum erlebbar werden. Ungewöhnliche Programmkombinationen, Licht- Regie- und Raumkonzepte sowie die Verschmelzung der Musiker, Darsteller und Tänzer können dabei eine Rolle spielen.

Die letzten größeren Produktionen „Friends of Amarillis“ und zuvor "Angels Share" hatten ihre von Publikum und Presse gefeierten Premieren im Berliner Radialsystem.

Neueste Produktionen sind eine klangräumliche Version von Bachs Goldbergvariationen mit Violine/Viola, Barockharfe und Cembalo/Orgel und „Gegensaitig".

Einladungen zu nationalen und internationalen Festivals führen in nächster Zeit nach Nürnberg, Köthen, Norwegen, Finnland etc.

Ausführende:

Ensemble „Urban Strings“
Georg Kallweit - Violine/Viola
Tabea Höfer – Violine
Leo van Doeselaar – Orgel
Walter Rumer – Violone

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:1. Kategorie: 14 Euro, 8 Euro ermäßgt
2. Kategorie: 10 Euro, 6 Euro ermäßigt
3. Kategorie: 6 Euro, 3 Euro ermäßigt
Tickets sind HIER erhältlich
«zurück