Sie sind hier: Archiv / Programme

CHORKONZERT II

Fr, 14.02.2014, 20:00 - 22:00 Uhr

Johannes-Passion - Passio Secundum, Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

BWV 245 ,

Ausführende : Veronika Winter, Sopran ;
Eike Tiedemann, Alt ; Tilman Lichdi, Tenor ;
Ekkehard Abele, Bass ; Chorensemble der
Johanniskantorei ; Ensemble Aperto
Leitung: KMD Matin Rieker

Karten: Kat A 23,- Euro
Kat B 16,- Euro / erm. 9,- Euro
Kat C 12,- Euro / rem. 7,- Euro

 


Ausführende:

Winter, Veronika

Portrait Veronika Winter © Stadt Halle (Westf.)Veronika Winter erhielt ihre erste musikalisch-sängerische Ausbildung im Domchor in Limburg an der Lahn. Sie studierte zunächst Gesang bei Norma Lerer in Nürnberg und setzte ihre sängerische Ausbildung fort an der Hochschule für Musik Heidelberg/Mannheim bei Eva-Maria Molnar. Weitere Studien führten sie zu Karlheinz Jarius und Barbara Schlick.
Ihr Hauptinteresse gilt der Interpretation Alter Musik. Auch Musik des 17./18. Jh., Kompositionen aus Klassik, Romantik und zeitgenössische Musik bereichern ihr Repertoire. Sie hat bei vielen Rundfunk und CD-Produktionen mitgewirkt und ist regelmäßig Gast bei internationalen Festivals.

Tiedemann, Eike

Portrait Eike Tiedemann © Stadt Halle (Westf.)Eike Tiedemann wuchs in Halle (Westf.) auf und sang seit ihrer Schulzeit in den Chören der Johanniskantorei. Ihre Ausbildung zur Dipl.-Gesangspädagogin und Konzertsängerin erhielt sie an der Hochschule für Musik in Köln bei Prof. Margit Kobeck. Ihr weitgefächertes Repertoire umfasst Werke der Alten Musik mit historischer Aufführungspraxis bis zum romantischen Kunstlied. Im Oratorienfach singt sie sowohl Mezzosopran- als auch Alt-Partien.

Abele, Ekkehard

Portrait Ekkehard Abele © FOTO: © Rebecca Young 2008Ekkehard Abele erhielt bereits früh Unterricht in Klavier und Orgel. Studium der Kirchenmusik in Freiburg und Beginn des Gesangsstudiums, Fortsetzung in Saarbrücken bei Renate Stoll und Hanna Eittinger und Aufbaustudium bei Kurt Widmer in Basel. Dort 1996 Solistendiplom und Preisträger des Internationalen Bach-Wettbewerbes Leipzig. Intensive Gesangsstudien bei Eugene Rabine sowie Fortsetzung bei Gudrun Bär in Weimar/Saarbrücken. Von 1990–99 Mitglied der Neuen Vocalsolisten Stuttgart.
Engagements im Musiktheaterbereich und grundlegende Erfahrungen mit zeitge­nössischer Musik. Er gastierte an verschiedenen Theatern und bei internationalen Festivals. Rege Konzerttätigkeit, vor allem auch im Bereich der Alten Musik.  Er ist Gründungsmitglied des Deutschen Kammerchors.
   

Lichdi, Tilmann

Portrait Tilmann Lichdi © Stadt Halle (Westf.)Tilman Lichdi erhielt im Alter von 18 Jahren seinen ersten Gesangsunterricht bei Alois Treml (Staatstheater Stuttgart), wechselte jedoch 1999 nach Würzburg zu Charlotte Lehmann zum Gesangstudium, das er mit Auszeichnung abschloss. Lichdi hat sich als einer der bedeutendsten Bach- und Liedinterpreten etabliert. Besonders begeistert er als Evangelist in den Bachschen Oratorien und Passionen. Rege Konzert­tätigkeit im In- und Ausland. Tilman Lichdi ist Träger des Bayerischen Kunstförderpreises 2012 im Bereich Darstellende Kunst.

Rubrik
Kirchenmusik

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstalter
Stadt Halle (Westf.) in Zusammenarbeit mit der St. Johanniskantorei
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183-164
«zurück