Sie sind hier:

ABSCHLUSS-SOIREE

So, 17.02.2013, 17:00 Uhr

Singet dem Herrn ein neues Lied

Doppelchorige Motetten von Heinrich Schütz
(1585–1672), Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847); zwei Werke aus einer Vesper von Sergei Rachmaninoff (1873–1843)

Knabenchor Hannover, Leitung Prof. Jörg Breiding

Solowerke fur Violine und Orgel
von J. S. Bach und Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704)

Klara Flieder (Wien), Violine ; Martin Rieker, Orgel

Klara Flieder-Pantillon © Klara Flieder-PantillonKlara Flieder-Pantillon Violinstudium bei G. Biedermann am Konservatorium der Stadt Wien, Christian Ferras (Paris) und Arthur Grumiaux (Brüssel). Meisterkurse bei H. Szeryng, N. Milstein und A. Dumay. Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin. Auftritte bei internationalen Festivals. Zusammenarbeit mit Künstlern wie P. Amoyal, R. Benzi, Ernst. Kovacic, Vladimir Mendelssohn, Ludwig Streicher u. a. Langjähriges Mitglied des Flieder-Trios. Mitglied des Leschetizky-Trio Wien. Zahlreiche CD-Aufnahmen. Lehraufträge und Gastprofessuren an den Universitäten für Musik in Wien und Graz. Lehrtätigkeiten bei Meisterkursen in Österreich, Schweden und Spanien. Seit 2005 Professur an der Universität Mozarteum, Salzburg.

Jörg Breiding © Jörg BreidingProf. Jörg Breiding wurde 1972 in Hannover geboren. Er studierte dort Schulmusik, Gesangspädagogik und Germanistik. Seine dirigentische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover ergänzte er durch den Unterricht in Chor- und Orchesterdirigieren bei Prof. Gerd Müller-Lorenz (Lübeck) und Prof. Heinz Hennig (Hannover). Nach Assistenz bei Prof. Heinz Hennig übernahm er die Leitung des Knabenchors Hannover 2002. Von 1998 bis 2005 unterrichtete Jörg Breiding als Lehrbeauftragter für Chorleitung an der Musikhochschule Lübeck. Seit 2005 Dozententätigkeit als Professor für Dirigieren/Chorleitung an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Bei nationalen und internationalen Konzertreihen und Festivals konzertierte Jörg Breiding unter anderem mit namhaften Ensembles wie der Himlischen Cantorey, Concerto Palatino, dem Barockorchester L’Arco, der Hannoverschen Hofkapelle, dem Leipziger Barockorchester, Musica Alta Ripa, dem Johann-Rosenmüller-Ensemble Leipzig, dem Ensemble Resonanz, der NDR Radiophilharmonie Hannover, Mitgliedern des Niedersächsischen Staatsorchesters und den Nürnberger Symphonikern. Rundfunkproduktionen für den NDR, WDR und MDR sowie zahlreiche CD-Einspielungen. Die Welt-Ersteinspielung Verleih uns Frieden – Geistliche Vokalmusik von Andreas Hammerschmidt (Rondeau 2006) und die CD Glaubenslieder – Neue Kantaten zum Kirchenjahr (2010) u. a. mit dem Knabenchor Hannover unter Jörg Breidings Leitung wurden jeweils als Chorwerkeinspielung des Jahres mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.

Knabenchor Hannover © Knabenchor HannoverDer Knabenchor Hannover zählt seit Jahrzehnten zu den herausragenden Chören seines Genres. 2002 übernahm Prof. Jörg Breiding die Leitung des Chores. Sein Repertoire reicht von der venezianischen Mehrchörigkeit bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen. Schwerpunkte sind Kompositionen von Schütz, Praetorius, Buxtehude und Bach. Schütz’ 29 Motetten umfassende Geistliche Chormusik 1648 wurde mit dem dt. Schallplattenpreis und dem Diapason d’Or ausgezeichnet. Zusammenarbeit mit Dirigenten wie u. a. J. E. Gardiner, G. Leonhardt, T. Koopman, Chr. Eschenbach, R. Frühbeck de Burgos und K. Nagano ; mit Orchestern wie Amsterdam Baroque Orchestra, Akademie für Alte Musik Berlin, Musica Alta Ripa, Concerto Palatino, NDR Sinfonieorchester, NDR Radiophilharmonie, Nürnberger Symphoniker. Konzerttourneen in fast alle Länder Europas sowie u. a. nach Israel, Japan, Russland, Süd- und Mittelamerika, in die USA, Südafrika, Chile, Kuba und China. Teilnahme an bedeutenden Festivals, wie z. B. dem Leipziger Bachfest, den Niedersächsischen Musiktagen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem MDR Musiksommer, der Greifswalder Bachwoche, den Dresdner Musikfestspielen und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Rubrik
Musik / Konzerte

Veranstaltungsort
St. Johanniskirche, Halle (Westf.)
Veranstalter
Stadt Halle und St. Johanniskantorei
Kontaktdaten
Telefon: 05201 183164
Homepage: www.haller-bach-tage.de
«zurück